Karl / Supersport IDM
Domi, Rookie of the Year
Dank an Shoei
Saisonstart 2008
Spidi Rennkombi für 2008
Mein Circuit-T4 Bulli ab `08
Meine Suzi - SIE "(B)"RENNT
Meine Suzi in neuem Gewand
Moto-GP 08 Videclip
Saisonstart 07
by Moto Mallek Ms.
p i c t u r e - g a l l e r y
Mein neuer Power"Zwerg"....
Klassenwechsel
Mit Mone & Friends zur "Mühle"
SaisonSchlussparty 07
On the road 2010

S c h i l d e r k a m p a n g e



K R I T I K

Dieses plakative Designer-Schild begegnet mir in der Eifel auf dem Weg zum Nürburgring. Die Botschaft ist klar: Es warnt vor zu schnellem Fahren auf der Straße. Es gibt viele solche oder ähnliche Schilder, die die Ränder der Straßen und Autobahnen zieren, um warnenden Einfluss auf das „Angas“-Verhalten im Straßenverkehr zu nehmen. Manche dieser Schilder finde ich echt daneben, vor allem solche, die nicht vor nachgemachten Todesanzeigen, vor zerstörten Motorrädern und wartenden Aasgeiern zurückschrecken und auch nicht vor Sprüchen wie „Wahnsinn bis in den Tod“ oder „Tempo Treibjagt, Todesstürze“. In der Fachzeitschrift: Motorradfahrer Juni 2010 schreibt JS dazu: (…) Ein besonders Highlight dieser Kampangen ist das Schild „Rasen ist out!“. Es zeigt einen Motorradfahrer, der neben seiner Maschine kniet.

Mal abgesehen davon, dass die graphische Qualität der Zeichnung jeden Kunstlehrer auf die Palme bringen müsse, weil weder Proportion noch Perspektive noch Details stimmen, fragt sich der Betrachter, warum er das macht. Ist sein Motorrad zum Niederknien schön? Schaut er in den Tankstutzen, um festzustellen, wie viel Sprit noch vorhanden ist? Wollen die beiden einfach nur kuscheln, wie der zärtlich über den Tank gelegte Arm des Bikers suggeriert? Oder sucht er mit der linken Hand einfach nur den Rasen, obwohl der ja aus ist? Wir wissen es nicht und werden es wohl nie erfahren. Aber eines ist sicher: Zwischen ein Wort und ein Satzzeichen wie Punkt, Frage- oder Ausrufezeichen kommt nie ein Leerzeichen. Auch wenn der Graphiker meint, das sähe so besser aus.“



Episode vergangener Zeiten

Mit meiner 3/4 Gixxi K4 Ms.-Greven-Nienberge 



kurvenreiche Straßen und viel Spaß!

Vor zwei Jahren habe ich der Straße Adieu gesagt. Dabei bleibt es auch für die Saison 2010. Natürlich kribbelt es permanent in der rechten Hand, wenn ich aus dem Fenster sehe und meine Kumpels brettern bei strahlend blauem Himmel an meiner Wohnung vorbei. Es nützt nichts. Ich bleib meiner Entscheidung treu, notgedrungen! Zu bitter waren die Erfahrungen auf der Straße, als dass ich sie schon vergessen haben könnte. Ich würde gleich wieder bis zum Anschlag mit aufzünden wollen, wenn vorne angegast werden würde. Alle Erkenntnis und die guten Vorsätze, mich nicht mitreißen zu lassen, wären wieder futsch. Ich kenne mich!

Dennoch, ich wünsche all meinen Kumpels auf der Straße für 2010 anspruchsvolle, kurvenreiche Straßen mit viel Spaß, Sport und Sicherheit bei jeder Menge Speed, soweit Sicherheits- und Leistungsreserven dies zu lassen.

Salü Euer sharon#344





Spidi - eine maximale Extraklasse