Oschersl. 06.07.2015
Oschersl. 14.07.2015
Oschersl. 29-30.08.015
KALENDER 2013
Oleben 04.05.-05.05.013
Oleben 18.05.-19.05.013
Zolder 29.05.-30.05.013
Hockenh. 08.- 09.07.013
Oleben 24.07.-25.07.013
Assen, 16.08.-18.08.013
Assen, 23/24/25.08.013
Oleben 07.09.-08.09.013
Oleben 08.04.-10.04.012
Oleben Start gecancelt
Ole.Frost/Regen/Schnee
Oleben 24.04.-25.04.012
Oleben 28.04.-29.04.012
Oleben 25.05.-27.05.012
Hockenh.28.-29.05.012
TTC-Assen 18.06.2012
Oleben 28.06.-29.06.012
Lausitz 14.07.-15.07.012
Oleben 01.08.-02.08.012
Oleben 13.08.-14.08.012
Oleben 22.09.-23.09.012
Oleben27.09.-28.09.012
Aufzyndkalender 2011
Rijeka 04./07.04.2011
Nürb.Ring 22./24.04.011
Assen 29.04./01.05.011
Oleben 26.05./27.05.011
Oleben 18./19.06.011
Z O L D E R 23.06.2011
Oleben11.07./12.07.011
Nürburgring 31.07.011
Hockenh. 02./03.08.011
TT Assen 15.08.2011
Driv.C.Berl. 03/04.09.011
Oleben 06.09.011
Oleben 08/09.09.011
RÜCKBLICK auf 2011
Aufzyndkalender 2010
Mit YamaSushi startklar
Lausitz 04./05.04.2010
NürburgRing 18.04.2010
NürburgRing 25.04.2010
Zolder (B) 06.07.2010
Lausitz 17./18.07.2010
Oleben 02./03.08.010
Oleben 21./22.08.010
Hockenh. 26./27.08.010
Lausitz 07./08.09.2010
Nürb.Ring 14./15.09.2010
Osch.leben 27. 09.2010
Oleben 28./29.09.2010
Nürburgring 03.10.2010
R ü c k b l i c k - 2 0 1 0
Meine Saisonziele 2009
Aufzynd - Calendar 09
OLeben 18./19.04.09
OLeben 21./22.04.09
OLeben 04./05.05.09
OLeben 21./22.05.09
Lausitz 06.0/7.06.09
NürburgRing 11.06.09
Hockenheim 16/17.06.09
Hockenh.31.08./01.09.09
Lausitz 17/18.09.09
NürburgRing 24.09.09
Hockenheim 03./04.10.09
R ü c k b l i c k - 2 0 0 9
Meine Ziele für 2008
Cartagena 3/6. März 08
Nürburgring 14.April 08
Nürburgring 21.April 08
Nürburgring 27.April 08
Oschersleben 03.Mai 08
Hockenheim 7/8. Mai 08
Hockenheim 22. Mai 08
Nürb.Ring 22.Jun.08 :-(
Oschersl. 9./10.Juli 08
Hockenheim 26.Juli 08
Nürb.Ring 29/30.07.08
Nürb.Ring 04.08.2008
Zolder 12. August 2008
Hockenheim 24.08.`08
Hockenheim 01/02.09.08
Eurospeedway 15.09.08
Oschersl. 18/19.Sept.08
R ü c k b l i c k 2 0 0 8
NürburgRi.18. April 2007
Oschersleben 22. April 07
Oschersleben 29. April 07
NürburgRi.30. April 2007
Nürburgring 13. Mai 07
Oschersle. 06/07. Juni 07
Assen 25.-27. Juni 2007
Zandvoort 29. Juni 2007
Zolder 10. Juli 2007
NürburgRi. 30/31. Juli 07
NürburgRi. 15./16. Aug. 07
Lausitz 25./26. Aug. 2007
Hockenheim 3.4.Okt.07
Assen 29.04./01.05.011

Mit Motorsport Dannhoff



in Assen 29.04.-01.05.2011



Liebe Freunde zu Hause. Ich bin gestern Nachmittag in Assen angekommen. Der erste Trainingstag ging leider vor paar Stunden schon zu Ende. Nachts hat der Wind hier mächtig durch `s Fahrerlager geblasen und Regen gab`s auch noch ordentlich dazu. Mir wollte da für den 2. Tag nichts Gutes schwanen. Doch ich bin eines besseren belehrt. Blauer, wolkenlosen Himmel, zwar bis Mittag noch recht windig, dafür aber Sonne, Sonne, pur!
Die Rennstrecke ist echt der Hammer. Nicht umsonst wird Assen auch die „Kathedrale“ des Motor-Rennsports genannt. Noch paar Wochen, dann zyndet hier Rossi und Co auf. Ich war vor 5 Jahren letztmalig hier. Inzwischen ist der „heilige“ Asphalt mächtig verändert worden. Viele der einst überhöhten Kurven sind weg. Kritiker bemängeln, dass dadurch der besondere Charakter

der Strecke futsch sei. Ich finde die Strecke dennoch sauschnell und mit den vielen kniffligen Schikanen wahnsinnig anspruchsvoll.
Den ersten Trainings-Tag nutzte ich für die Streckenorientierung und Linienwahl, die mir mächtig Schwieirigkeiten bereitet. Wenn`s mit der Linie dann klappt, stehen für morgen dann Brems- Schalt-und Einlenkpunkte auf dem Plan, um am dritten Tag auch mal zu gucken, was der Laptimer so sagt. Ich freu mich, dass Nicki, ein gut bekannter Zyndi-Freund mit Family, das sind Fina, Joye & Philipp, auch da ist. Morgen trifft dann noch Kumpel Acci#42 für einen Tag Training hier ein.
Hier ein erstes Bild vom Sportphotograph v. Dennis W. und einige Bilder aus dem Fahrerlager, die ich einfangen konnte.



Assen /Niederlande April/Mai 2011 



Impressionen der ersten Stunden



Nicki, Fina, Yoye und Phillip kommen noch vorbei und wünschen mir eine GUTE NACHT! Yoye würde auch gerne eine Nacht auf meinem Race-Moped schlafen und von einem neuen großen Lebensgefühl, gewonnener Pokale und gefahrener Spitzenzeiten träumen. Es erstaunt, mit wieviel Begeisterung und Anteil er hier schon dabei ist. Respekt, Yoye, aber auch an Deine Parents Fina und Nicki :-)



G u t e - N a c h t



EIN SCHLECHTER TRAUM

Vor dem Einschlafen „fahre“ ich im Kopf noch mehrmals die Strecke ab. Was von „außen“ ziemlich easy aussieht, ist in Assen echt „schwere“ und auf jeden Fall sportlich anspruchsvolle „Arbeit“. Immer den richtigen Speed zu finden zwischen Ideallinie, Brems-/Einlenkpunkte, schnelle Runden und den Abflug zu vermeiden, scheint mir in Assen extrem schwierig. Wie wird es werden, wenn der Speed in meiner Gruppe morgen angezogen wird? Ich fühle mich bei diesem Gedanken nicht sehr wohl und schlafe mit einem mulmigen Gefühl dann endlich ein - ich träume: Ich rase mit meinem Race-Bike auf Abschnitt 10, dem weiten Linksbogen zu, fahre den 5. Gang entschlossen mutig voll aus, lasse den Einlenkpunkt nicht mehr aus dem Blick. Mein Schweiß fließt nach vorne in `s Visier und obwohl sich mein Blick voll auf den Einlenkpunkt konzentriert, denke ich für einen winzigen Bruchteil einer zehntel Sekunde an einen „Fluchtweg“ … man weiß ja nie! Hier muss alles passen, schießt es mir gleichzeitig durch den Kopf, ich lasse die Luft aus der Lunge, lehne mich weit nach links raus und gebe so möglichst viel Gewicht nach innen. Kacke, ich fühle, dass ich zu weit rechts raus treibe, nehme das Gas

leicht zurück, dann plötzlich hinten ein Rutscher, will mein rot weißes Race-Bike aufrichten, doch es gelingt nicht. Ich sehe stattdessen nur noch Himmel und Erde mehrmals oft hintereinander, fühle plötzlich einen heftigen Schlag im Rücken, es ist meine R6, die noch halb auf mir liegt. Ichb bleibe reglos liegen. Dann, nach einer kurzen Kopf-, Finger- und Beinbewegung fällt mir ein Stein vom Herzen – ich lebe! Habe wieder einmal Glück, den Schmerzen im Bein re. und im Arm re. nach scheinbar nur ein paar Knochenbrüche und Schürfwunden. An meinem kleinen Race-Bike ist hingegen alles krumm und weich gebogen, nichts mehr da, wo es hingehört, Schrott (!) und die Saison auch wieder unterbrochen…. Dann, ich höre Stimmen, werde wach und liege auf meiner vertrauten Matratze im Race-Hotel meines T4-Bulli. Mir ist es, als vernehme ich ein aus tiefstem Herzen kommendes Murmeln: ES WAR NUR EIN TRAUM -wohl aber ein schlechter! Ich schlafe nicht mehr ein und bleibe wach bis zum nächsten Morgen. Meine schweren Stürze in den vergangenen beiden Jahren in Hockenheim & Nürburgring bleiben vorerst noch im Gedächtnis. Ich entschließe mich daher zu wechseln und die nächsten beiden Tage in der mittleren Gruppe weiter zu fahren.





Entscheidung nicht bedauert

Ich muss meine Entscheidung nicht bedauern, lerne Klaus, Sohn Christian und Andreas kennen, die ihr Domizil neben meinem Pavillon aufgeschlagen haben. Sie geben mir hilfreiche Tipps. Am Ende der drei Tage Training kann ich mich sogar verbessern und hatte dazu vor allem eins: Jede Menge Spaß!



Auch in der "Mittleren" kein Schnarchen



Kumpel Acci #42 trifft ein

Kumpel Acci#42 trifft am 2. Tag nachmittags ein. Ich freu mich riesig, meinen guten Kumpel und begnadeten Racer wieder in meiner Nähe zu wissen. Den Abschluss-Turn meines zweiten Trainingstages überlasse ich Acci#42 zur „Feier des Tages“ auf meinem rot weißen Race-Bike.







Überraschender Besuch aus Münster

Acci s Gattin, Julia mit Sohn Jonas und Verwandte treffen überraschend ein. Die Freude ist umso größer.





Dem Trainings-Ende entgegen -schade!



F A Z I T :

Der Circuit TT Assen ist eine Herausforderung und ein Hammererlebnis zugleich. Die Zeiten stehen bei mir in diesem Training nicht zuvorderst, wohl aber Spaß und Motivation, mich weiter zu verbessern, soweit das eben noch möglich ist. Heißt es ja folgerichtig auch: Grenzen sind da, wo man aufhört zu suchen. Ein fettes Lob auch an Heidi Dannhoff & Team. Sie alle haben wieder einen prima Job geleistet. Auch, dass ich problemlos in die andere Gruppe wechseln konnte, ist für mich keine Selbstverständlichkeit, zumal diese zunächst noch voll war und Heidi sich für den „Tausch“ mit einem anderen Kumpel einsetzte. Heidi, Karsten, Oliver...Danke –ich komme auch gerne wieder!



G O O D - B Y E :-)

Viel Spaß beim Lesen/Gucken/Blättern.... Good Bye

mit sportlichen Grüßen, Münster am 01. Mai 2011 23.30 Uhr :-)



Danke, Heidi...





Link zur WEB v. Kumpel Acci#742