Oschersl. 06.07.2015
Oschersl. 14.07.2015
Oschersl. 29-30.08.015
KALENDER 2013
Oleben 04.05.-05.05.013
Oleben 18.05.-19.05.013
Zolder 29.05.-30.05.013
Hockenh. 08.- 09.07.013
Oleben 24.07.-25.07.013
Assen, 16.08.-18.08.013
Assen, 23/24/25.08.013
Oleben 07.09.-08.09.013
Oleben 08.04.-10.04.012
Oleben Start gecancelt
Ole.Frost/Regen/Schnee
Oleben 24.04.-25.04.012
Oleben 28.04.-29.04.012
Oleben 25.05.-27.05.012
Hockenh.28.-29.05.012
TTC-Assen 18.06.2012
Oleben 28.06.-29.06.012
Lausitz 14.07.-15.07.012
Oleben 01.08.-02.08.012
Oleben 13.08.-14.08.012
Oleben 22.09.-23.09.012
Oleben27.09.-28.09.012
Aufzyndkalender 2011
Rijeka 04./07.04.2011
Nürb.Ring 22./24.04.011
Assen 29.04./01.05.011
Oleben 26.05./27.05.011
Oleben 18./19.06.011
Z O L D E R 23.06.2011
Oleben11.07./12.07.011
Nürburgring 31.07.011
Hockenh. 02./03.08.011
TT Assen 15.08.2011
Driv.C.Berl. 03/04.09.011
Oleben 06.09.011
Oleben 08/09.09.011
RÜCKBLICK auf 2011
Aufzyndkalender 2010
Mit YamaSushi startklar
Lausitz 04./05.04.2010
NürburgRing 18.04.2010
NürburgRing 25.04.2010
Zolder (B) 06.07.2010
Lausitz 17./18.07.2010
Oleben 02./03.08.010
Oleben 21./22.08.010
Hockenh. 26./27.08.010
Lausitz 07./08.09.2010
Nürb.Ring 14./15.09.2010
Osch.leben 27. 09.2010
Oleben 28./29.09.2010
Nürburgring 03.10.2010
R ü c k b l i c k - 2 0 1 0
Meine Saisonziele 2009
Aufzynd - Calendar 09
OLeben 18./19.04.09
OLeben 21./22.04.09
OLeben 04./05.05.09
OLeben 21./22.05.09
Lausitz 06.0/7.06.09
NürburgRing 11.06.09
Hockenheim 16/17.06.09
Hockenh.31.08./01.09.09
Lausitz 17/18.09.09
NürburgRing 24.09.09
Hockenheim 03./04.10.09
R ü c k b l i c k - 2 0 0 9
Meine Ziele für 2008
Cartagena 3/6. März 08
Nürburgring 14.April 08
Nürburgring 21.April 08
Nürburgring 27.April 08
Oschersleben 03.Mai 08
Hockenheim 7/8. Mai 08
Hockenheim 22. Mai 08
Nürb.Ring 22.Jun.08 :-(
Oschersl. 9./10.Juli 08
Hockenheim 26.Juli 08
Nürb.Ring 29/30.07.08
Nürb.Ring 04.08.2008
Zolder 12. August 2008
Hockenheim 24.08.`08
Hockenheim 01/02.09.08
Eurospeedway 15.09.08
Oschersl. 18/19.Sept.08
R ü c k b l i c k 2 0 0 8
NürburgRi.18. April 2007
Oschersleben 22. April 07
Oschersleben 29. April 07
NürburgRi.30. April 2007
Nürburgring 13. Mai 07
Oschersle. 06/07. Juni 07
Assen 25.-27. Juni 2007
Zandvoort 29. Juni 2007
Zolder 10. Juli 2007
NürburgRi. 30/31. Juli 07
NürburgRi. 15./16. Aug. 07
Lausitz 25./26. Aug. 2007
Hockenheim 3.4.Okt.07
Hockenh. 02./03.08.011

Zwei Tage Hockenheim mit Philipp & Team



02. bis 03. August 011



Erste Grüße aus dem Paddock

Grüße an alle hier vom Hockenheimring. Ich bin mit Philipp Hafeneger und Team für weitere 2 Tage nun hier, nachdem ich mit DUCATI 4U gestern noch für einen Tag Training auf dem Nürburgring (GP-Strecke) war. Das Wetter hier am Hockenheimring ist der Oberhammer. Bis zu 30 Grad sind angesagt. Bei mir kommt da Freude auf, nachdem ich zuvor auf dem Nürburgring ja ganz schön gefroren habe, zumindest nachts. Donnerstags soll`s, so die Wetterfrösche, schon wieder vereinzelt regnen. Warten wir `s ab.

Hier erste Bilder von der Ankunft im Fahrerlagerwo ich mit Freund & „Schrauber“ Micha, den Stellplatz teile. Gegenüber haben Flori & Sebastian Quartier bezogen. Später kommt noch Racer-Andy aus dem Deutschen Seriensport dazu. Im Fahrerlager einen gemeinsamen Stellplatz zu ergattern, das erwies sich diesmal als gar nicht so einfach. Wegen einer zeitgleichen Veranstaltung ab Donnerstag steht uns nur das linke Arial des Fahrerlagers zur Verfügung. Philipp und Team haben alle Hände voll zu tun, uns auf dieser begrenzten Fläche so unterzubringen, dass es dennoch für alle passt.





Wer sich über den unterschiedlich blauen Himmel hier auf den Pics wundern sollte: Die Bilder entstanden an zwei Tagen. Am ersten Tag schien die Sonne, während es dann am zweiten Tag bewölkt war und, wie von den Wetterfröschen angekündigt, vereinzelte Regentropfen fielen.







Maloche & Entspannung wechseln sich ab :-)



Technische Abnahme



Link zur HP von Kumpel Flori



B R I E F I N G

Bei der Fahrerbesprechung am nächsten Morgen entschuldigt sich Philipp bei allen Zyndis für die beengte Platzsituation. Gleichzeitig findet er aber auch deutliche Worte in Richtung des Rennstreckenbetreibers und versichert, dass dies so nicht noch einmal vorkommen wird. Philipp bedankt sich, dass die meisten von uns auf diese Situation mit Verständnis reagieren. Danach geht`s mit obligatorischen Themen wie Flaggenkunde.... weiter. Als Instruktor steht neben Philipp & Marketa (IDM) auch Profi-Racer Jesco Günther (IDM) u.a. wieder mit zur Verfügung.



Philipp (r) & Jesco (l) als Instruktoren



Ein Turn mit Philipp als Instruktor

Die badische Rennpiste Hockenheiring gehört vor allem nach meinem heftigen Sturz in der Parabolika nicht unbedingt zu meinen Favoriten. Dennoch: Sie ist eine hochmoderne und sehr schnelle Rennstrecke mit enorm gut entwickelten Sicherheitsstandards. Ob sie für klassische Renntrainings wie sie von Art Motor, Speer Racing, Bike Promotion … angeboten werden, auch für Rennstreckennovizen geeignet ist, darüber kann man in den verschiedenen Foren ganz unterschiedliche Ansichten lesen. Ich persönlich meine: JA. Dabei erinnere ich mich selbst an meine ersten Stunden als Novize auf diesem äußerst abwechslungs-

reichen WM-Kurs – gemeinsam mit Frankie#322. Ich bin allerdings auch der Überzeugung, dass es einiges an Erfahrung und Mut braucht, um wirklich schnelle Rundenzeiten in den badischen Asphalt zu brennen – und dennoch dabei sitzen zu bleiben! Es gibt ix Varianten der Linien-Wahl. Um die passende Linie zu finden und mich von meiner „festgefahrenen“ Rundenzeit zwischen 2:6 & 2:4 frei zu fahren, buche ich an Tag 2 einen Turn mit Philipp als persönlichen Instruktor. Schon am Fahrstil von Philipp wird mir schnell deutlich, dass er Vollprofi ist.

Philipp fährt abwechselnd vor mir und vor allem auch dann hinter mir, wenn er sehen will, ob und wie ich Linie und Tipps umsetze. Anschließend folgt im Race-Tower das Feedback mit Videoaufzeichnung. Ich nehme die kritische Auswertung dankend an und freu mich, dass vieles doch passte. Im Laufe des Nachmittags erreiche ich im vorletzten Turn erstmals eine persönliche Bestzeit von 2:1 Im O-Ton Philipp nach dem Training: (...) es freut mich (...), dass Du nach Deinem Sturz wieder so zügig und sicher unterwegs bist. Als ob nie etwas passiert wäre. Bleib weiterhin sitzen und beim nächsten Mal geht’s unter die 2 (...)".







Dennoch: es gibt zwei Wermutstropfen

Das Training verläuft für mich super, super gut. Ich mache Lernerfahrungen, baue meinen Grundspeed weiter aus und habe dabei mega viel Spaß, und das selbst auf der atemberaubend sauschnellen Parabolika, wären da nicht zwei Wermutstropfen, zwei Ereignisse der Bitterkeit und Traurigkeit. Ein Ereignis betrifft Kumpel Flori und hängt mit der brandneuen KTM RC8 R zusammen. Zehn dieser Superbikes stehen während der zwei Tage Training in der Version zum Testen zur Verfügung, wie sie das Werksteam

in der IDM Superbike-Meisterschaft vergleichbar einsetzt. Unser Freund & Racer Flori läßt sich die Gelegenheit nicht nehmen, dieses neue 170 PS kräftige Race-Bike füreine Testfahrt zu buchen und über den badischen Asphalt zu jagen. Leider kommt Flori dabei vom Kurs ab und strandet im Kiesbett. Der Spaß kostet Flori 1.500€ Selbstbeteiligung. Auch wenn für Flrori die vermeintliche Testfahrt mit einem ungewollt hohen finanziellen Verlust und Schreckmoment endet, so bleibt Flori an Leib und Seele (hoffentlich!) immerhin unversehrt.



Flori#487 - Testfahrt endet im Kiesbett

Geklautes Muster aus HP von KTM :-( 



Sebastian stürzt - vorzeitiges Aus

Ereignis zwei hängt mit Kumpel Sebastian zusammen und endet für ihn zunächst weniger glimpflich. Sebastian befindet sich in der Schikane (nach der Mercedeskurve) vor mir. Er geht noch im Moment größter Schräglage bereits verhältnismäßig früh sehr hart an `s Gas und

stürzt vor mein Vorderrad per Lowsider. Glück im Unglück, dass sich das Bike nicht über Sebastian aufstellt und überschlägt. Ich kann im Bruchteil einer Sekunde ausweichen. Allerdings muss ich mich dabei förmlich zwingen, den Blick von dem sich mehrfach um die eigene Achse hilflos

drehenden Kumpel abzuwenden, um ihn nicht komplett zu überrollen. Wenn ich eines bisher gelernt habe, dann dies: Blickrichtung = gleich Fahrtrichtung! Mit durchgezogener Kupplung, Gesäß vom Sitz und Druck auf die Fußrasten rausche ich an Sebastian vorbei in ` s Kiesbett.




 

Dass ich Sebastian dabei noch am Fuß so heftig und schmerzvoll streife, dass die Vibration mich fast vom Moped holt, tut mir bis heute für den Kumpel noch sehr leid. Sorry, Sebastian! Während ich diesen Bericht in Münster zu Ende schreibe, bekomme ich von Flori eine sms mit der guten Nachricht, dass es Dir schon wieder besser geht und statt der angenommenen Fraktur eine weniger gravierende Fußverletzung festgestellt worden ist – wenngleich auch diese schmerzvoll ist. Dir, mein guter Kumpel Sebastian, weiterhin gute Besserung in der Hoffnung, dass wir bald wieder zusammen zynden können.



Bilder, die es wert sind zu gucken :-)



Heile und in einem Stück wieder zu Hause



HP von Kumpel El Dinnero Franki#322 



Mit sportlichen Grüßen Sharon #4 :-)